… endlich in Bangkok …

2nd Apr 2009



Mit nur einer Stunde Verspätung kamen wir gestern Abend in Bangkok an. Ohne Stadtplan und ohne jeglichen Schimmer wo wir sind, endete der Zug an einem komischen kleinen Bahnhof. Nach ca. 20 Minuten konnten wir mit Hilfe der „Hand und Fuß Sprache“ dann auch herausfinden dass wir in Richtung Fluss müssen und diesen überqueren sollen. 40 Minuten später waren wir endlich auf der anderen Seite und genossen eine Dusche in unserem Hotel.
Wir spazierten nur noch einmal durch die berühmte „Khao San Road“ und gingen ziemlich zeitig ins Bett (so eine 9 stündige, 3. Klasse Zugfahrt durchs halbe Land ist ganz schön anstrengend).
Heute Morgen machten wir uns direkt auf die Suche nach der Technik Shopping Mal.
Eine nette Dame erklärte uns, dass wir ans andere Ende der Stadt müssen und ein Netter Mann half uns dabei, in den richtigen Bus zu steigen. Eine Halbe Stunde Fahrt und schon zeigt sich diese riesige Stadt von einer ganz anderen Seite. Auf einmal standen wir zwischen Hochhäusern und vor gigantischen Fernsehern auf einem großen Marmorplatz.
Nach einem Eiskaffee und gefühlten 300 mal „Hey Sir, where are you going?“ fanden wir dann das Phanti Plaza. Ein Mekka für jeden Computer Freak. Hier gibt es alles, Original und Nachbau.
Wir besorgten uns ein Paar neue Programme, holten uns ein neues Netzteil, rüsteten den Mac von 2 auf 4 Gigabyte auf und kauften noch 2 iPods. Nach 5 Stunden fanden wir endlich wider den Ausgang.
Auf der Rückfahrt lernten wir, dass ein Bus erst dann voll ist, wenn man nicht mal mehr an sein Handy kommt wenn es klingelt. Nach ca. 2 Stunden Smog verseuchtem Stau und ein paar gequetschten Rippen erreichten wir wieder die Khao San Road.
Wir suchten uns noch einen Suppenstand (wir haben es inzwischen drauf Suppe mit Stäbchen zu essen) und fielen dann ins Bett.

Heute morgen wechselten wir das Hotel, denn das ganze neuen Spielzeug bringt alles nichts, wenn man keine Steckdose auf dem Zimmer hat. Jetzt haben wir Strom und auch freies Internet.

P.S. Es freut uns sehr das ihr unsere Reise so fleißig verfolgt. Entschuldigt die lange Pause aber jetzt läuft wieder alles…

No Comments

 




Comment on this post


(will not be published)