… Ko Bulon Lae 1 …

13th Mrz 2009



… George Town war wunderschoen. Wir verbrachten dort eine sehr schoene Zeit mit Merci und Dirk.
Wir quaelten uns die 30 prozent Steigung auf den 900m hohen Penang Hill, zur Belohnung gab es einen wunderschoenen Ausblick ueber die ganze Insel und einen tollen Indischen Tempel. Der Rueckweg fuehrte uns durch den Botanischen Garten, der am Fuss des Berges lag.
Am naechsten Tag fuhren wir zum Nationalpark und wanderten dort von einem Strand zum naechsten.
Wir fanden fast jeden Fotoladen, um Preise fuer Sebus`s Geburtstagsgeschenk zu vergleichen. Und am letzten Tag wurden wir dann auch endlich fuendig. Jetzt sind wir zwar 800 euro  leichter aber mein Lieblingsmensch lacht wider.
Am Dienstag Abend beschlossen wir mitzufahren und mit den beiden noch ein paar Tage mehr zu verbringen. Am Mittwoch Morgen (5 Uhr) stigen wir zusammen in den bus in richtung Hat Yai. Dort kuemmerten wir uns schnell um ein wenig Thai-Geld und ein lecker Fruehstueck. Mit dem Bus ging es dann weiter nach Pak Bara und von dort aus noch ca. 2 Stunden mit dem Boot auf die Insel.
Sei gestern Nachmittag sind wir jetzt auf der wunderschoenen und noch nicht zu touristischen Insel „KOH BULON LAE“. Wir haben zwei kleine Huetten auf dem Huegel (fuer je 3 euro) gefunden und heute schon eine tolle Tour gemacht. Hier gibt es Hornvoegel, Warane, Agamen, Eisvoegel, Kolibris, Geggos, risige Schmetterlinge, weisse Sandstraende, super Korallen und tolle Fische. Das essen ist sau lecker und guenstig und das Wetter spielt auch mit.
Die zwei muessen sich am Sonntag zwar auf den Weg in Richtung Bangkok machen aber wir halten es hier wascheinlich noch ein wenig laenger aus.

No Comments

 




Comment on this post


(will not be published)